Auch wenn manche das für eine“Aufforderung zum Unbequemen“ halten, ist es eine Tatsache, dass Dinge nur wertvoll werden, wenn sie etwas kosten.

Je mehr Aufwand für die Erfüllung seiner Wünsche getrieben werden muss, desto „glänzender“ ist die Bedeutung des dadurch Erreichten!

Man könnte sagen: „Je mehr Fleiß notwendig ist, desto wertvoller ist der Preis!

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es wirklich so ist! Das viele Üben hat das Bewegen und Gehen können – zumindest für mich – wertvoll gemacht.

Seinerzeit – als es selbstverständlich war, hat mir so manches nicht viel bedeutet. Heute ist es anders: Nichts ist mehr selbstverständlich! Nichts ist wertlos!

Der Schlaganfall und das Unmöglich werden von Selbstverständlichem hat den Wert von Vielem neu definiert! – aber hat es dazu wirklich den Schlaganfall gebraucht?

Was habe ich daraus gelernt?

  • Wenn ich etwas Wertvolles will, muss ich es mir was kosten lassen!
  • Nichts ist selbstverständlich!
  • Ich kann alles – selbst das Selbstverständlichste – wertvoll machen, wenn ich mich dafür anstrenge!

Deshalb lade ich andere auch dazu ein, sich anzustrengen und das Erreichte zu genießen!